Versicherung: Ist eine Hausratsversicherung sinnvoll?

Zuerst einmal: Was gilt überhaupt alles als versichert?

Eine Hausratsversicherung schützt im Grunde alles bewegliche Hab und Gut welches sich in deinen eigenen vier Wänden befindet. Sie schützt somit das Innere deiner Wohnung, oder deines Hauses. Es können sich jedoch auch Wohnungseigentümer und Mieter mit einer Hausratsversicherung schützen.

Gefahren, die durch die Hausratsversicherung abgesichert sind


Die Hausratsversicherung zahlt eigentlich in so gut wie allen Fällen, die dein Hab und Gut beschädigen, oder gar zerstören könnten. Mit einer Hausratsversicherung bist du gegen Schäden, verursacht durch Feuer, Blitzschlag, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Einbruch/Diebstahl sowie Vandalismus geschützt. Sollten die genannten Dinge eintreten, übernimmt die Versicherung den entstandenen Schaden.

Für wen lohnt sich eine Hausratsversicherung?


Natürlich sollte man sich über den Wert seines eigenen Inventars im Klaren sein der Wert deiner Ausstattung nicht besonders hoch sein, ist eine Hausratsversicherung nicht wirklich lohnenswert. Du kannst das daran fest machen, ob du dir deine jetzige Einrichtung, falls sie durch eine der oben genannten Gefahren einen Totalschaden hat, neu anschaffen könntest, beziehungsweise dir dies leisten könntest.

Diese Überlegung wird bei den meisten allerdings nicht aufgehen, da der überwiegende Teil wahrscheinlich bei der Einrichtung nicht nur zu den simpelsten Gegenständen gegriffen haben, wodurch dann eine Hausratsversicherung schon sinnvoll wäre, um sein Hab und Gut abzusichern und für den Ernstfall gerüstet zu sein.

Du möchtest jetzt dein Hab und Gut schützen? Hier kannst du deine Hausratsversicherung abschließen.